Stadtschreiber-Stipendium

Klagenfurt pflegte über Jahre die Tradition eines Stadtschreibers. Namhafte Autorinnen und Autoren aus dem In- und Ausland hatten den Vorzug, sich einige Monate ohne finanziellen Druck im Atelier des Europahauses Klagenfurt ihrer literarischen Arbeit widmen zu können. Unter ihnen Slobodan Miletic (1992), Lothar Schöne (1993), Sabine Gruber (1994/95) und Robert Schindel (1996/1997).

Nach 15-jähriger Pause vergibt die Stadt Klagenfurt (seit 2009) erneut ein Stadtschreiber-Stipendium in der Höhe von € 5.000 und stellt für sechs Monate das Künstleratelier im Europahaus zur Verfügung.

Preisträgerinnen und Preisträger des BKS-Publikumspreises der „Tage der deutschsprachigen Literatur“ werden im darauf folgenden Jahr für sechs Monate ins Künstleratelier der Stadt eingeladen.

 

Bisherige Stadtschreiberinnen und Stadtschreiber
 

2019
Raphaela EDELBAUER

 

2018
Karin PESCHKA

 

2017
Stefanie SARGNAGEL
 

2016
Valerie FRITSCH
 

2015
Gertraud KLEMM
 

2014
Nadine KEGELE
 

2013
Cornelia TRAVNICEK
 

2012
Thomas KLUPP
 

 2011
Peter WAWERZINEK
 

2010
Karsten KRAMPITZ
______________________________

1996/97
Robert SCHINDEL
 

1994/95
Sabine GRUBER
 

1993
Lothar SCHÖNE
 

1992
Slobodan MILETIC