Stipendium mit Atelieraufenthalt in Paris

 

Land Kärnten vergibt 2023 zwei Paris-Stipendien an Bildende Künstler 

Einsendeschluss: 30. Juni 2022

Das Land Kärnten vergibt für das Jahr 2023 zwei Paris-Stipendien. Dem Land Kärnten steht gemeinsam mit der Landeshauptstadt Klagenfurt das Benützungsrecht an der Atelierswohnung in der Cité Internationale des Arts in Paris zu. Die Vergabe erfolgt im jährlichen Wechsel durch das Land und die Stadt auf Vorschlag einer Jury und ist mit einem Stipendium in der Höhe von 9.100 Euro verbunden.

Die Antragstellung hat bis 30. Juni 2022 mittels eines Online-Formulars, das unter 

portal.ktn.gv.at/Forms/AFS/KU4 abrufbar ist, zu erfolgen.

 

 

Die Einreichfrist für die Kunststipendien Paris 2022 endete am 15. August 2021

Bewerben konnten sich Künstlerinnen und Künstler, die in Kärnten geboren und/oder tätig sind um zwei lukrative Stipendien im Pariser Atelier des Landes Kärnten und der LH Klagenfurt. Demnach stehen den jeweiligen Stipendiaten für je sechs Monate (3. 1. bis 26. 6 und  3. 7. bis 28. 12 2022) jeweils € 9.000.- zur Verfügung (davon sind die Betriebskosten von ca. € 500/Monat zu bezahlen).
Die Einreichung erfolgt digital, Infos unter: kultur@klagenfurt.at. Nächste Bewerbung wird zeitgerecht bekannt gegeben.

Paris-Stipendien 2022: Gewinner stehen fest!

 

 

Bisherige Stipendiatinnen und Stipendiaten

 

2022

Anna KOHLWEIS
Kevin A. RAUSCH

 

2020

Romana EGARTNER
Kristoffer STEFAN
 

2018
Simon GORITSCHNIG

2016
Lorenz FRIEDRICH 

2014
Charlotte SCHNABEL

2012
Julia HOHENWARTER

2010
Marko LIPUŠ

2008
Thomas GIERBL, Tita RUBEN

2006
Ina LOITZL, Zenita KOMAD

 

Vor 2006:
Gabriele PRANTNER, Marlies LIEKFELD-RAPETTI, Michael RACHLÉ, Ingrid LUSCHIN, Waltraud HEFFERMANN, Ernst GRADISCHNIG, Michael SEYER, Wolfgang WALKENSTEINER, Barbara KOPR, Ute ASCHBACHER, Brigitta KEBER, Inge VAVRA-ASPETSBERGER, Klaus BRANDNER, Gerit LÖSCHNIG, Reinfried WAGNER, Ulrich PLIESCHNIG, Ehepaar PUTZ-PLECKO, Gerit LÖSCHNIG,  Paul KULNIG, Gerd WUCHERER, Peter KRAWAGNA