Stipendium mit Atelieraufenthalt in Šmartno

Eingebettet in das hügelige Weinanbaugebiet der malerischen Goriška Brda liegt unweit der Partnerstädte Nova Gorica und Gorizia das kleine idyllische Örtchen Šmartno, in dem sich seit 1988 das Künstleratelier der Landeshauptstadt Klagenfurt befindet. Viele namhafte Kärntner Künstlerinnen und Künstler haben hier bereits gearbeitet, u. a. Paul Kulnig, Ute Aschbacher, Eduard Lesjak, der Schriftsteller Alfred Goubran, die Papierkünstlerin Marlies Liekfeld-Rapetti und der Kärntner Maler Gerald Tomaschütz.

Kärntner Kunstschaffende (Bildende Kunst, Neue Medien, Musik …) haben die Möglichkeit, sich für das Atelier in Šmartno zu bewerben. Dauer des Aufenthalts: sechs Monate, verbunden mit dem Aufenthalt (bei freier Miete) ist ein Stipendium in der Höhe von € 3.000. Die in Šmartno entstandenen Arbeiten werden im Living Studio der Stadtgalerie ausgestellt. 

Die Vergabe der Ateliers plus Stipendien erfolgt auf Basis der Qualität der eingereichten Arbeiten unter Einbeziehung einer unabhängigen Fachjury.

Bewerbungsformular (PDF)

 

Bisherige Stipendiatinnen und Stipendiaten
 

 

2018
Edith PAYER und Markus Raffel WAITSCHACHER

 

2017
Stojan VAVTI
 

2016
Tanja PRUŠNIK
 

2015
Hannes ZEBEDIN
 

2014
Gerald ESCHENAUER
 

2013
Nora KURZWEIL
 

2012
David MASE
 

2011
Marko LIPUŠ
 

2010 
Gerald TOMASCHÜTZ
 

2009
Marlies LIEKFELD-RAPETTI
 

2008
Ute ASCHBACHER

 

Vor 2008: 
Gerd WUCHERER, Alfred GOUBRAN, Eduard LESJAK, Hilde AIGNER, Mitchel HOLLIGWORTH, Jennifer DISANTE, Caroline HUDELIST, Sabine GRUBER, Franz MOTSCHNIG,  Karlheinz SIMONITSCH, Paul KULNIG, Manfred JENDRYSCHYK, Walter KROBATH, Eberhard HÄFNER u.a.